Leonie Krieg erreicht das Finale

21.04.2015

Leonie Krieg erreicht das Finale

Einige Reiter aus der Region waren am vergangenen Wochenende erfolgreich bei diversen Turnieren unterwegs.

Niklas Krieg konnte auf “Ayers Rock” beim Großen Preis in Eschweiler Rang neun erreichen. In der Drei-Sterne-S-Prüfung hatte er im Stechen einen Abwurf verzeichnet.

Seine Schwester Leonie sattelte in der European Youngster-Cup-Serie. Sie setzte sich bei den ersten beiden Qualifikationen auf “Panama” jeweils mit Rang zwei durch. Dies bedeutete für die junge Nordstetterin die Teilnahme am Finale. Hier erreichte sie das Stechen, musste sich dann aber trotz der drittschnellsten Zeit, aber einem Abwurf, am Ende mit Rang neun im Klassement zufrieden geben.

Niklas Krieg ist Ehrenmitglied

Südkurier 20.04.2015

Niklas Krieg ist Ehrenmitglied

Der Reit- und Fahrverein Donaueschingen hat ein neues Ehrenmitglied. Bei der Generalversammlung im Reiterstübchen wurde dem 20-jährigen Niklas Krieg diese Ehre nun zu teil.

Normalerweise werden langjährige verdiente Vereinsangehörige zu Ehrenmitgliedern ernannt, beim RuF Donaueschingen “erwischte” es nun einen Youngster. Der 20-jährige Niklas Krieg erhielt durch seine außerordentlichen Verdienste im sportlichen Bereich nun eben diese Ehrenmitgliedschaft. Fast selbstverständlich war der Umstand, dass er diese Auszeichnung nicht persönlich entgegen nehmen konnte, denn – wie sollte es anders sein -, Niklas weilte natürlich auf einem internationalen Turnier, um neuerlich über die Hindernisse zu gehen. Der Europameister der jungen Reiter mit der Mannschaft vom vergangenen Jahr, und seit 2013 Träger des Goldenen Reitabzeichens für zehn Siege in schweren Springen ist das sportliche Aushängeschild des Vereines. Bereits sein Vater Andreas – er war für Deutschland schon Nationenpreisreiter – ist ebenfalls seit jungen Jahren Mitglied beim Donaueschinger Reitverein.

 

 

Leonie Krieg Vierte in Gold Tour

Leonie Krieg Vierte in Gold Tour

Bei der Toscana Tour in Arezzo holen BW-Reiter einige Platzierungen.

Woche drei der Toscana Tour in Arezzo – und hier konnte sich gestern Leonie Krieg mit der 13-jährigen Oldenburger Stute Panama in einem Springen über 1,40 m auf Rang vier behaupten. In einem Springen über 1,35 m wurde Barbara Steurer-Collee mit dem erst achtjährigen Wallach Derrick Siebte. Tochter Lilli Collee und der achtjährige Barry Brown Escaille belegten in der Children Tour Platz zwei.

In einem Springen über 1,40 m am Freitag wurde Leonie Krieg mit Champerlo ebenso Vierte. Mario Walter und die erst siebenjährige Layla platzierten sich an zweiter Stelle über 1,30 m. In einem Children Tour-Springen wurde Lilli Collee am Freitag mit Amaretto Vierte, in einem weiteren mit Barry Brown setzte sie sich an die Spitze. Florian Dolinschek und die zwölfjährige Stute nahmen ebenso eine Schleife mit: Sie wurden in der Silver Tour am Freitag Vierte.