Niklas Krieg gewinnt Finale in Donaueschingen

Der CAVISTO REITER Niklas Krieg hat das Finale der Mittleren Tour beim internationalen Reitturnier in Donaueschingen gewonnen. Der 21-jährige Lokalmatador aus dem benachbarten Villingen-Schwenningen gewann auf dem 12-jährigen Westfalen-Wallach Ayers Rock.

Die mit 10 000 Euro dotierte Springprüfung der Klasse S gewann Niklas mit Ayers Rock ohne Fehler in 38,76 Sekunden. Auf den zweiten Platz ritt am Sonntag der Schwede Alexander Zetterman mit Zidane (0/39,29), Dritter wurde Felix Haßmann aus Lienen auf Quali Quanti (0/39,44).

Was macht CAVISTO?

Best selected horses.

Mit System kauft CAVISTO junge Pferdetalente und begleitet sie durchgehend bis zum Höhepunkt ihrer Leistungsfähigkeit. Im Anschluss werden die Pferde weltweit verkauft.

Der erfolgreiche CAVISTO-Kader, bestehend aus Europameistern, Nationenpreissiegern und Landesmeistern, garantiert auf höchstem Niveau ausgebildete Pferde.

CAVISTO verfügt über moderne Turnierställe, besetzt mit international renommierten Trainern, Veterinären, Therapeuten und Pflegern. Diese optimalen Voraussetzungen sind ein Garant für erfolgreiche und leistungswillige Spitzenpferde.

Eine moderne globale Logistik unterstützt den optimalen Turnierauftritt für einen aussichtsreichen Verkauf dieser wertvollen Turnierpferde.

 

Aachen war ein klasse Turnier!

CAVISTO Reiter Niklas Krieg startete mit seinem Ausnahmepferd Carella in Aachen. Ein großer Schritt in die absolute Spitzenklasse der Springsportpferde für Carella.