Ein wahrlich geglückter Einstand im Weltcup-Zirkus

Dass unser junger CAVISTO Reiter Niklas  Krieg das Zeug für den ganz großen Sport hat, wissen die Insider seit langem. Bundestrainer Otto Becker hatte sich für eine Startgenehmigung stark gemacht und Niklas durchaus zugetraut, dass er sich für das Weltcup-Springen qualifizieren kann. Optimal von Andreas Krieg vorbereitet, hatte er schon bei den Jungen Reitern auf sein Talent aufmerksam gemacht, wurde 2014 Mannschafts-Europameister und ein Jahr später Vize-Meister.

Als dritter Starter im Stechen zeigte unser Youngster starke Nerven und steuerte die braune Stute effektiv und blitzschnell über den Kurs.

Ein wahrlich geglückter Einstand im Weltcup-Zirkus: Gewinn des Großen Preises von Leipzig, Unser 22-jährige Niklas Krieg überraschte mit der Holsteinerin Carella die gesamte Szene mit dem Gewinn des Großen Preises von Leipzig, der zugleich als Weltcup-Springen fürs Finale im März zählte.

Mit freundlicher Genehmigung PferdeSport International, Ausgabe 04/16

Lesen Sie den gesamten Artikel >>